Mag. Barbara Kitzmüller

"Wer meint, in einer Situation gäbe es nur zwei Möglichkeiten, der hat mindestens drei übersehen." Matthias Varga v. Kibed

Elternbildung - gefördert durch das Land OÖ

Sie sind ein Eltern-Kind-Zentrum, Kindergarten, Schule, eine Müttergruppe, ... und suchen einen Workshop zu einem bestimmten Thema?  

Diese Workshops und deren Abrechnung erfolgen beim OÖ. Familienbund, dem SchEz (Schul-, Erziehungszentrum) oder direkt bei mir. 

Bitte sprechen Sie die Termine zuerst mit mir ab! Kontakt


Die Kosten als Elternteil betragen dann je Workshop nur noch 4€, je Vortrag 2€. Es müssen mindestens 8 TeilnehmerInnen angemeldet sein!

Außerdem könnte die Veranstaltung auch noch von der OÖ. Familienkarte mit den Elternbildungsgutscheinen gefördert werden!


Mein aktuelles Elternbildungsangebot

Alte Spiele aus der Kindheit. Ihr Wert für die Kinder von heute fürs Lernen!

Workshop rund um die alten Spiele - aktives Ausprobieren, Spielen und danach eine Analyse ihrer Bedeutung fürs Lernen!

"Schokoladenzeit" - eine kurze Pause im Elternsein! 

Workshop: Eltern brauchen Kraft. Es werden die süßen Seiten des Elternseins, des Krafttankens gemeinsam erprobt

Üben, üben und nochmals üben? "Macht Üben wirklich den Meister" und wenn ja, wie?                                                                  WORKSHOP

Workshop zum Thema Lernen, Lerntypen. Eigene Selbstreflexion und gemeinsames Sammeln von effektiven Lernmöglichkeiten.

"Kinder, die aus dem Rahmen fallen!" Wie kann ein Rahmen geschaffen werden!? Was braucht es dazu?

- auch für Fachkräfte wie Tageseltern, PädagogInnen geeignet

Workshop: Auseinandersetzung zur Rahmensetzung, zur Rahmendefinition und Erweiterung des Blickfelds, um Kindern möglichst Entwicklungsfreiraum aber auch Grenzen zu geben!

Schulkinder - Herausforderungen im Erziehungsalltag. Zwischen Ansprüchen der Schule, den anderen Eltern, ... und der eigenen Familie

- auch für Fachkräfte wie Tageseltern, PädagogInnen geeignet

Workshop: Was brauchen Schulkinder in der heutigen Zeit? Was verlangt die Schule? Was möchten wir als Eltern für unsere Kinder? Wer hat hier noch Ansprüche. Auseinandersetzung mit dieser Herausforderung und Lösungssuche anhand von Fallbeispielen.

 Loslassen - erste Schritte zur Selbstständigkeit des Kinds außerhalb der Familie

                                                                         WORKSHOP - 2 Teile (SchEz)

 Kinder werden größer und kommen erstmals in Betreuung. 

Teil 1: Bedürfnisse des jungen Kinds 

Teil 2: Aus der Sicht der Eltern                                             EINGEWÖHNUNG

Besondere Kinder!? = besondere Eltern?                            WORKSHOP

Verändern sich Eltern und Kinder oder nehmen wir die Welt anders wahr? Eine Spurensuche und einige Weg-Ideen für die Zukunft      

                                                                     Kinder/Eltern - Herausforderung

Fit für die Schule!?   Alles rund um die Schulanfängerfähigkeiten                                                                                                             VORTRAG (SchEz)

                                                          auch in Kindergärten vor Ort möglich!

Wann passiert Lernen? Lernen passiert von klein an und in den alltäglichsten Situationen. Ausgehend von der Begeisterung Neues zu lernen, sich zu bewegen und zu spielen, entwickeln Kinder viele Fähigkeiten im Tun. Im Kindergarten/Krabbelstube werden diese Fähigkeiten in der Gruppe weiterentwickelt. Doch was wird nun beim Schuleintritt verlangt? Wie "fit" ist mein Kind für den Schuleintritt und wie kann ich es im Alltag als Elternteil fördern? Hier erhalten Eltern neben grundlegenden Informationen auch Tipps zur Förderung (ohne Druck). 

Hilfe mein Kopf tut schon vom Lernen weh! Wie wir Schulkinder gut beim Lernen für die Schule und das Leben begleiten können.                    WORKSHOP, SchEz

In diesen beiden Workshops beschäftigen wir uns mit dem Spagat von Schulkindern zwischen den Themen des "Kindseindürfens" und den Ansprüchen des täglichen Schulalltags. Dabei stehen einerseits die Bedürfnisse der Kinder in der heutigen Zeit und andererseits die Fähigkeiten des Lernens, Übens bzw. der Umgang mit Stress (Lernstress, Medien, ...) im Mittelpunkt. Ausgehend von der Hirnforschung wie Lernen und Motivation funktionieren, erarbeiten wir gemeinsam welchen Rahmen Eltern für eine gute Beziehung und Entwicklung ihrer Schulkinder anbieten können. Auch der Resilienzgedanke wird angesprochen. Gerade im zweiten Teil soll auch genügend Platz für eigene Beispiele aus dem Familienalltag sein! 

 


E-Mail
Anruf
Karte